Sauna-Etikette

… im Post Alpin SPA im Hotel Post in Lermoos.

Damit unser Spa ein Ort der Ruhe, Harmonie und Entspannung bleibt, bitten wir Sie, sich während Ihrem Aufenthalt in unserem Spa an die Sauna-Etikette zu halten. Die wichtigsten Punkte haben wir hier für Sie zusammengefasst!

Benimmregeln fürs Schwitzen
Es gibt wohl nichts Schöneres als nach einem Skitag in der frischen Winterluft oder einer Wanderung durch den verschneiten Wald an einen kostbaren Ort zu kommen, um Kraft und Ruhe zu finden. Unsere Saunawelt mit Blick auf die Zugspitze sorgt für pure Erholung und lässt die umliegende Natur teil daran haben. Bei so viel Entspannung ist es aber auch wichtig, sich an gewisse Sauna Benimmregeln zu halten, damit es für niemanden unangenehm wird. Bevor Sie also in wohlige Wärme und sanfte Ruhe eintauchen, empfehlen wir Ihnen, unsere Checkliste mit den wichtigsten Saunaregeln einmal zu lesen, damit Sie auf ewig unangenehme Fettnäpfchen vermeiden.

Hereinspaziert in die gute „Schwitzstube“
Das Wort Sauna hat seinen Ursprung im Finnischen und bedeutet übersetzt „Schwitzstube“. Die Sauna selbst wurde aber eigentlich gar nicht in Finnland erfunden. Ihre Geschichte reicht bis in die Steinzeit zurück und findet den Beginn im ostasiatischen Raum mit den sogenannten Schwitzbädern. Erdlöcher wurden damals mit Hilfe von Steinen gewärmt, die wiederum im Feuer aufgeheizt und dann mit Wasser übergossen wurden. Bis heute funktioniert dieses Prinzip noch gleich, die technischen Möglichkeiten erlauben uns aber einen leichteren Umgang damit.

Richtig Saunieren
Es ist gesund, stärkt das Immunsystem, sorgt für Entspannung, erholsamen Schlaf und wirkt sich positiv auf die körperliche Fitness aus. Was viele nicht wissen: Richtiges Saunieren erfordert ebenso einen Dresscode wie ein Dinner. Der Unterschied ist nur, dass in den meisten mitteleuropäischen Saunen eben keine Kleidung zum Dresscode gehört. Die Sauna Etikette verbietet Bikini, Badehose und Badeschuhe, während ein Handtuch immer griffbereit sein sollte. Es dient als Sitzunterlage und Sie können sich beim Verlassen der Sauna damit bedecken.

Erst kommt das Duschen, dann das Vergnügen
Frisch geduscht in die Sauna. Was auf den ersten Blick ungewöhnlich wirken mag, hat seine Gründe. Frisch geduschte Besucher riechen nicht nur deutlich angenehmer, sondern die Haut profitiert eher von den Vorzügen eines Saunabesuchs, wenn der Körper frisch geduscht ist. Mit einer Dusche vorab entfernen Sie Fett, Schmutz und Schweiß von der Haut. Das Abtrocknen nach der warmen Dusche lässt unser größtes Organ in der Sauna besser schwitzen. Damit erzielt Ihr Saunabesuch die gewünschte Wirkung auf Haut, Gesundheit und Seele.  

Schwitzen Sie mit
Das Betreten und Verlassen der Sauna sollte zügig geschehen, um nicht zu viel kühle Luft von draußen mitzubringen. Schwitzgenossen genießen zwar gern die Ruhe, schätzen aber auch eine nette Begrüßung in gemächlichem Ton. Im Schwitzkasten angekommen geht es an die Qual der Platzwahl. Die Faustregel lautet: Etwa eine Armlänge Abstand zum Sitznachbarn, ohne sein Handtuch zu berühren. Lücken sollten nicht gefüllt werden.

Kleingedrucktes
Auch Zärtlichkeiten, Unterhaltungen sowie das Handy sind im Ruhebereich nicht erwünscht. Das Zirbensaunahaus im Hotel Post mit Ruheraum hat täglich von 11:00 – 20:00 Uhr für Sie geöffnet die Sauna von 15:00 – 18:30 Uhr. Die Gesamtdauer eines Saunagangs beträgt etwa 45 Minuten (30 Minuten Saunieren und anschließendes Abkühlen und Ausruhen). Achten Sie darauf, vor und nach dem Saunagang ausreichend zu trinken, zum Beispiel Wasser, Tee oder Saft.

Hotel mit Sauna in Tirol
Bringen Sie bei uns im Wellnesshotel das Chaos in Ihrem Kopf zum Stillstand und treten Sie ein in die Tiroler Schwitzstube (finnische Sauna) und unsere Biosauna. In unserem Panorama Zirbensaunahaus wirkt die natürliche Kraft der Natur in der Zirbe und findet gemeinsam mit der wohltuenden Hitze der Sauna zusammen. Der grandiose Blick auf die sagenumwobene Zugspitze am Horizont lässt Ihren Atem ruhiger werden. Das Luxury Gourmet & SPA Hotel Post in Lermoos begnügt sich aber nicht mit seiner Saunalandschaft. Ihre Wellnessreise in Lermoos gewährleistet Ihnen mit dem 3.000 m² SPA-Bereich, 8 SPA Behandlungsräumen, Innen- und Außenpool sowie einem Salzwasserpool tiefste Entspannung. Dem Wellness-Genuss nahe der Zugspitze steht damit nichts mehr im Wege!

Das könnte Sie auch interessieren

Neues aus der Post.

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10