Familie Angelika & Franz Dengg

Mit natürlicher Bodenständigkeit auf höchstem Niveau verwöhnen.

Es sind die kecken Kontraste, die das Hotel Post so unvergleichlich machen. Die Freude, mit der jeder Tag gelebt wird. Das Glück, das in jedem Detail verborgen scheint – und das die Gastgeberfamilie Dengg mit ganzer Hingabe hineingelegt hat. Nichts wird dem Zufall überlassen und doch spürt man überall diese vertrauensvolle Lebendigkeit. Dieses In-sich-Ruhen. Dieses gerne und ganz Da-Sein, das die Gastgeber ausstrahlen. In jedem Gespräch, im Austausch mit den Mitarbeitern, im persönlichen Service: überall zählt der Moment, der Mensch, das Miteinander, das den Luxus des Hauses noch unwiderstehlicher macht.

Gelebte Philosophie. Solide Werte. Nachhaltige Verantwortung.

Jenseits großer Worte geschieht, was wirklich Bestand hat. Jede Entscheidung birgt das Potential, mehr zu geben. Besser zu leben. Nachhaltiger zu agieren. Und das auf allen Ebenen: mit den Mitarbeitern, deren Wohl unser höchstes Gut ist. Mit der Natur, deren Kraft uns vorantreibt. Mit den Betrieben der Region, die unserem Haus seine authentisch-alpinen Facetten geben. Mit dem sozialen Umfeld, das mitgetragen und mitgestaltet werden will. Diese Leitsätze, dieses Engagement für das Gute und Konstruktive sind für die Familie Dengg ein Selbstverständnis. Es ist ein Zurück-Geben und Danke-Sagen. Meist im Stillen – und immer aus ganzer Überzeugung. 

Bereits im Jahr 1986 übergab Elfriede Jäger, geb. Dengg, das Hotel Post mit dem heutigen Post Schlössl an ihren Cousin Franz Dengg sen. und seinen Sohn Horst Dengg, Vater von Franz Dengg, der dieses Erbe heute gemeinsam mit seiner Frau Angelika Dengg als Alpine Luxury Gourmet & SPA Hotel Post und damit als eine der niveauvollsten Adressen in der Tiroler Zugspitz Arena führt. Als Betreiber der Zugspitzbahn, Gründerhotel des Tiroler Zugspitz Golfplatzes  und Gastgeber im Hotel Post setzen sie wertvolle Impulse für eine Region, deren Vielfalt und Naturschönheit ihresgleichen suchen.

Wussten Sie, dass...

... die Gastgeberfamilie Dengg seit jeher größten Wert auf Umweltschutz und verantwortungsvolles Wirtschaften legt?

 

Regionale Wertschöpfung, die enge Zusammenarbeit mit heimischen Betrieben und kurze Transportwege waren nicht nur beim Neubau 2006 maßgeblich, sondern sind treue Prinzipien. Dank des Bio-Heizwerks in der Wacht und moderner Gebäudetechnik werden jedes Jahr 120.000 Liter Heizöl gespart.

Die sensible Reststoff-Verwertung und die E-Mobility mit Elektro-Rollern für unsere Gäste sind weitere Beiträge zum umweltbewussten Leben inmitten einer beeindruckenden Naturkulisse. In der auch der Mensch aufblühen darf: mit viel sozialem Engagement für gemeinnützige Organisationen und lokale Vereine, wie zum Beispiel den Verein „Rettet das Kind Tirol“, die „Lebenshilfe Tirol“, das SOS Kinderdorf Imst, den Kindergarten, die Volks- und Hauptschule, den Fußball- und Eishockey-Verein sowie die freiwillige Feuerwehr im Ort.

Wenn auch Sie uns unterstützen wollen, informieren wir Sie gerne persönlich.

TOP